Kultur- und Bildungszentrum

Das Nürnberger Haus beruht auf der Städtepartnerschaft zwischen dem deutschen Nürnberg und dem ukrainischen Charkiw.
Es ist ein deutsch-ukrainisches Kultur- und Bildungszentrum in Charkiw mit einem vom Goethe-Institut akkreditierten Sprachlernzentrum.
Gleichzeitig ist es Begegnungsstätte für alle an Deutschland interessierten Charkiwer Bürgerinnen und Bürger.
Die Einrichtung besteht seit 1995.

Möchten Sie Deutsch interessant, effizient und dynamisch lernen, erfolgreich kommunizieren und Prüfungen ablegen?
Der Unterricht wird von erfahrenen Lehrkräften mit Einsatz von modernen kommunikativen Methoden, authentischen Lehrmaterialien und -mitteln erteilt.
Das Nürnberger Haus hält alle Vorschriften des Gesundheitsministeriums
der Ukraine ein und führt alle Veranstaltungen unter besonderen
Sicherheits- und Hygienebedingungen durch.
Auskunft unter der Handynummer:
+ 380 68 470 77 06

Kultur- und Begegnung

Meine Familie und Kinder sind der Sinn meines Lebens. Die schönsten Momente sind mit ihnen untrennbar verbunden. Deshalb ist das Kinderporträt eines meiner Lieblingsgenres. Das Volkstanzensemble “Radist” (“Freude” auf Ukrainisch), wo meine Kinder 12 Jahre lang getanzt haben, trat aktiv an verschiedenen Orten in der Stadt auf, darunter auch in Theatern. Deshalb habe ich mich in diese Umgebung verliebt — also in die Bühne, zahlreiche Proben, Entwicklung von Kostümen und Aufregung vor dem Konzert hinter den Kulissen. Die Erinnerungen daran sind in meinen Fotos verewigt. Später verwandelte sich meine Liebe zur Bühne ins Interesse an der Theaterfotografie, der ich jetzt einen bedeutenden Teil meiner Arbeit widme.

Aufnahmen im Theater sind für mich jedes Mal ein Ausdauer- und Professionalismustest. Im technischen und emotionalen Aspekt ist dieses Genre sehr schwierig. Ich suche hier etwas Neues, weil ich mich immer weiterentwickeln muss. Wegen des Theaters habe ich viele außergewöhnliche Menschen kennen gelernt, die sich so selbstlos dem Theater widmen. Diese inspirierende Umgebung bringt mir wirklich viel Spaß. Ich bin diesen Menschen sehr dankbar für ihre Unterstützung und ihr Vertrauen.

Zurzeit beherrsche ich ein neues Genre. Die Rede ist von der Straßenfotografie. Im Mittelpunkt steht hier die Person, die für mich die wichtigste Rolle spielt. Die Straßenfotografie spiegelt alles so wider, wie es ist, ohne Verzerrung. Solche Art von Fotografie konzentriert sich auf eine einzelne menschliche Emotion, die in einem entscheidenden, lebendigen Moment festgehalten wird. Natürlich beinhaltet dieses Genre das Aufnehmen von Menschen ohne deren Zustimmung, was für mich sehr schwer zu überwinden ist. Hoffentlich zahlen sich meine jetzigen und zukünftigen Erfahrungen und mein großer Wunsch, in diesem Bereich zu wachsen, im Endeffekt aus!

— Irina Derkach

Derkach Irina -  Fotografin

Mitglied der Nichtregierungsorganisation "Charkiwer Fotoklub" seit 2011

Mitglied der Nationalen Union der Theaterschauspieler der Ukraine seit 2019

Ich bin Mitglied der Nichtregierungsorganisation "Charkiwer Fotoklub". Für den Club organisiere und bereite ich verschiedene Ausstellungen vor. Jetzt arbeite ich in der Wiege der Kultur und Kunst — in dem Charkiwer Kunstmuseum, wo ich Inspiration und neues Wissen bekomme. Dort fotografiere ich das Leben des Museums — die Exponate, Bilder und neue Sammlungen; Ausstellungseröffnungen und Treffen mit den Künstlern und den Prozess der Gemälderestaurierung. Mein Beruf ermöglicht mir das Treffen mit höchst interessanten kreativen Menschen, die für mich sowohl zu den Freunden als auch zu den Mentoren geworden sind.