Kultur- und Bildungszentrum

Das Nürnberger Haus beruht auf der Städtepartnerschaft zwischen dem deutschen Nürnberg und dem ukrainischen Charkiw.
Es ist ein deutsch-ukrainisches Kultur- und Bildungszentrum in Charkiw mit einem vom Goethe-Institut akkreditierten Sprachlernzentrum.
Gleichzeitig ist es Begegnungsstätte für alle an Deutschland interessierten Charkiwer Bürgerinnen und Bürger.
Die Einrichtung besteht seit 1995.

Möchten Sie Deutsch interessant, effizient und dynamisch lernen, erfolgreich kommunizieren und Prüfungen ablegen?
Der Unterricht wird von erfahrenen Lehrkräften mit Einsatz von modernen kommunikativen Methoden, authentischen Lehrmaterialien und -mitteln erteilt.
Das Nürnberger Haus hält alle Vorschriften des Gesundheitsministeriums
der Ukraine ein und führt alle Veranstaltungen unter besonderen
Sicherheits- und Hygienebedingungen durch.
Auskunft unter der Handynummer:
+ 380 68 470 77 06

Kultur- und Begegnung

Seit jeher beschäftigt sich der Mensch mit der Theaterkunst, um die Möglichkeit zu haben, das aktuelle Leben künstlerisch darzustellen.

Es wird behauptet, dass Marionetten- Puppen, die gesteuert werden, im Alten Ägypten geschaffen wurden. Aber sie haben ihre Aktualität bis heute behalten.

Was bedeuten sie für uns heutzutage? 
Sind  Marionetten ein Stück Holz, Lumpen und Papier, die  von einem Menschen gesteuert werden?

Ob ein Balletttänzer oder ein Schauspieler nicht auch eine Art Marionette ist, zumal er mit seiner Kunst, aber auch durch die Idee eines Choreografen oder Regisseurs etwas verkörpert.

Die Fotoausstellung “Marionetten / Hinter der Bühne” bietet einen Blick auf die Rolle der Theaterkunst in der modernen Welt des Balletts und des Marionettentheaters  in der Ukraine und in Deutschland.

Die Charkiwer Fotografin Iryna Derkach, die seit vielen Jahren die Entwicklung des Theaters in der Stadt dokumentiert, taucht in die Welt der Theaterkunst ein, nämlich des  Puppentheaters.

Auf der anderen Seite geht der Münchner Fotograf Florian Tenk, der den ersten Preis für Fotografien in der Ausstellung “Du bist Faust” der Kunsthalle München 2018 gewonnen hat, in seinen Bildern der emotionalen Komponente des modernen Tanzes nach. Dabei wird ihm der Tänzer zum Objekt und er wirft einen Blick hinter die Kulissen.

Kurator der Ausstellung: Illia Zhekalov

Gefördert durch das Goethe-Institut Ukraine
mit Unterstützung der Städtischen Kunstgalerie Charkiw
Veranstalter: Kultur- und Bildungszentrum “Das Nürnberger Haus” (Charkiw)
Informationspartner: Mediengruppe “Nakipelo”