Kultur- und Bildungszentrum

Das Nürnberger Haus beruht auf der Städtepartnerschaft zwischen dem deutschen Nürnberg und dem ukrainischen Charkiw.
Es ist ein deutsch-ukrainisches Kultur- und Bildungszentrum in Charkiw mit einem vom Goethe-Institut akkreditierten Sprachlernzentrum.
Gleichzeitig ist es Begegnungsstätte für alle an Deutschland interessierten Charkiwer Bürgerinnen und Bürger.
Die Einrichtung besteht seit 1995.

Möchten Sie Deutsch interessant, effizient und dynamisch lernen, erfolgreich kommunizieren und Prüfungen ablegen?
Der Unterricht wird von erfahrenen Lehrkräften mit Einsatz von modernen kommunikativen Methoden, authentischen Lehrmaterialien und -mitteln erteilt.
Das Nürnberger Haus hält alle Vorschriften des Gesundheitsministeriums
der Ukraine ein und führt alle Veranstaltungen unter besonderen
Sicherheits- und Hygienebedingungen durch.
Auskunft unter der Handynummer:
+ 380 68 470 77 06

Kultur- und Begegnung

Am Morgen des 2. Oktobers sind 20 junge Künstler aus Charkiw, die urbane Architektur gerne malen, zum Pleinair des Urbansketchings "Deutsche Spuren" gekommen. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Deutschen Wochen in der Ukraine statt.

Dabei sollten die Teilnehmenden Skizzen der Konditorei "Wedmedik" von George Borman zeichnen.

Alle Teilnehmenden haben ein besonderes  Skizzenbuch bekommen: Da gab es nicht nur leeren Blättern, sondern auch Skizzen deutscher Gebäude in Charkiw. Jede Skizze war mit einer Audio-Story versehen,  die über einen QR-Code verfügbar war.

Nach dem Skizzieren hielten Philip Dykan, Historiker und Journalist, und Yaroslav Yakovlev, Gründer von Urban Sketchers Charkiw, Vorträge für alle Interessierten.

Die Gewinnerin wurde von Yaroslav Yakovlev und Generalkonsulin der Bundesrepublik Deutschland in der Ukraine Frau Tanya Beyer, gewählt.

Herzlichen Glückwunsch an KHSA-Studentin Maria Suprun, die den ersten Platz belegt hat!