Kultur- und Bildungszentrum

Das Nürnberger Haus beruht auf der Städtepartnerschaft zwischen dem deutschen Nürnberg und dem ukrainischen Charkiw.
Es ist ein deutsch-ukrainisches Kultur- und Bildungszentrum in Charkiw mit einem vom Goethe-Institut akkreditierten Sprachlernzentrum.
Gleichzeitig ist es Begegnungsstätte für alle an Deutschland interessierten Charkiwer Bürgerinnen und Bürger.
Die Einrichtung besteht seit 1995.

Möchten Sie Deutsch interessant, effizient und dynamisch lernen, erfolgreich kommunizieren und Prüfungen ablegen?
Der Unterricht wird von erfahrenen Lehrkräften mit Einsatz von modernen kommunikativen Methoden, authentischen Lehrmaterialien und -mitteln erteilt.
Das Nürnberger Haus hält alle Vorschriften des Gesundheitsministeriums
der Ukraine ein und führt alle Veranstaltungen unter besonderen
Sicherheits- und Hygienebedingungen durch.
Auskunft unter der Handynummer:
+ 380 68 470 77 06

Kultur- und Begegnung

Die neue Ausstellung im Nürnberger Haus ist von Mitya Fenechkin, einem 33-jährigen Künstler, Designer, Illustrator. Er ist auch Autor von Kunstbüchern und Musik Albumcovern. Seit 2018 bekleidet er eine Führungsposition im Odessa-Studio des IT-Unternehmens „Plarium“, wo er spannende Online-Spiele entwickelt.

Seine Werke sind auch reizvoll: In seinen surrealistischen Zeichnungen "schweben" Großmütter und Einhörner in der Schwerelosigkeit. Menschen halten da Distanz, verlieren ihr Gesicht und antike Denker demonstrieren die Kraft des Denkens. Mityas Werke scheinen perfekt für das Spiel Dixit geeignet zu sein, wo die Spieler Assoziationen zu metaphorischen Bildern finden sollen. Wir laden Sie gerne ein, die Ausstellung zu besuchen und die Widerspiegelung Ihrer Erfahrungen in den Werken des kindischsten der Menschen, wie sich Fenechkin selbst nennt, zu erleben.